Back to Top

Spendenübergabe der Sparda-Bank

Spendenübergabe von Peter Acker von der Sparda Bank Südwest eG an die Jugendmannschaften der HSG aus dem Sparda-Gewinnsparverein. - Foto. privat
Sparda-Gewinnsparverein: 10.000 Euro für die Jugendarbeit der HSG Rhein-Nahe Bingen e.V.

Führung – Rückstand – Remis

Kein Durchkommen für den Budenheimer Freiwurf. - Foto: privatHochklassiges und spannendes 23:23 im Derby zwischen Budenheim und der HSG Rhein-Nahe

Mit einer Punkteteilung endete das Rheinhessen-Derby in der Oberliga RPS der Handballer.

Kein Spiel wie jedes andere

Trainer Bansa will seine Integration vorantreiben: Bingens Neuzugang Orintas Klimavicius, hier beim Wurfversuch gegen Merzig. - Foto: Dirk WaidnerMit Budenheim verbinden die Mannschaft vom Rhein-Nahe-Eck viele Geschichten

Auf die Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen wartet im rheinhessischen Derby der Oberliga RPS bei der DJK Sportfreunde Budenheim keine Spiel wie jedes andere.

Dauerbrenner werden müde

Im Anflug: Kai Diehl von der HSG Rhein-Nahe war mit acht Treffern bester Torschütze gegen den HSV Merzig/Hilbringen. - Foto: Dirk WaidnerHSG Rhein-Nahe setzt ihre Erfolgsserie gegen HSV Merzig-Hilbingen mit viel Mühe fort

Die Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen haben ihre Erfolgsserie in der Oberliga RPS fortgesetzt – wenn auch mit Mühe. Gegen den HSV Merzig-Hilbingen gewannen sie in einem verkrampften Spiel knapp mit 24:22 (16:14) und bauten damit die Bilanz der letzten sechs Spiele auf 10:2 Punkte aus.

Hat Bansa wieder den passenden Matchplan?

Sie hoffen auf den nächsten Sieg: die Binger Martin Schieke, Nico Eichholtz, Max Grethen, Marcel Trierweiler und Kai Diehl (von links). - Foto: Dirk WaidnerHSG Rhein-Nahe peilt gegen HSV Merzig den nächsten Sieg an

Vier deutliche Siege landeten die Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen in ihren letzten fünf Spielen der Oberliga RPS.

HSG II will endlich punkten

Doppelbelastung für Leistungsträger

Punktgleich mit Nieder-Olm steht im Tabellenkeller auch noch die HSG Rhein-Nahe Bingen II, die durch das Verletzungspech der ersten Mannschaft bislang personell geschwächt durch die Saison marschiert.

HSG Rhein-Nahe Bingen bringt Konto ins Plus

Karim Ketelaer war wieder einmal ein großer Rückhalt im Tor und konnten sich mit 2 Toren in die Torschützenliste eintragen. - Foto: HSG-ArchivKonrads Matchplan erfolgreich umgesetzt

Die Oberliga-Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen gewannen ihr Auswärtsspiel bei der TSG Friesenheim II mit 27:19 (13:9) und weisen damit nach neun Spieltagen zum ersten Mal seit zwei Jahren ein positives Punkteverhältnis auf. Nach der Partie stellten sie mit dem von der TSG Worms gewechselten Orintas Klimavicius auch noch einen Neuzugang vor.

Neuer Spieler für die Oberligamannschaft der HSG

Orintas Klimavicius (Bild Mitte) spielt ab sofort für die HSG Rhein-Nahe Bingen e.V. Hier im Spiel gegen den TV Budenheim - Bild: privatOrintas Klimavicius wechselt mit sofortiger Wirkung an das Rhein-Nahe Eck.

„Der Presseerklärung der Sportfreunde aus Worms, auf welche ich an dieser Stelle verweisen möchte, ist dem Grunde nach nicht viel hinzufügen“, sagt Joachim Doderer, Oberliga-Teammanager der HSG Rhein-Nahe Bingen e.V.

Punktekonto ins Plus bringen

Fällt weiter aus: Bingens Lukas Klein wird in Friesenheim nicht dabei sein. - Archivfoto: HSGOberligist HSG Rhein-Nahe Bingen rechnet sich im Auswärtsspiel in Friesenheim einiges aus

Dreimal schon in dieser Saison haben die Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen ihr Punktekonto in der Oberliga RPS ausgeglichen.