Back to Top

Laute Musik im Gute-Laune Bus

Trainer Konrad Bansa mit taktischen Anweisungen während der Halbzeitpause. - Foto. privatOberligist gewinnt in Bitburg 28:22

Auch das Rückrundenspiel konnten die Oberliga-Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen gegen den Drittletzten TV Bitburg gewinnen.

Kampf und Wille entscheiden

HSG Rhein-Nahe sollte den Drittletzten Bitburg nicht am Tabellenplatz messen

Im breiten und engen Mittelfeld der Tabelle in der Handball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar kann es für die Mannschaften bei ihren sechs bis sieben Spielen bis Saisonschluss durchaus noch größere Verschiebungen geben.

Durchgängig hohes Tempo

Bingens DStefan Corazolla wird von Friesenheims Jan Bußler (links) angegangen. HSG-Kollege Strahinja Vucetic (rechts) beobachtet die Szene. - Foto: Edgar DaudistelSouveränes 34:23 gegen Friesenheim II

Mit einem souveränen 34:23 (18:12)-Heimsieg über Schlusslicht TSG Friesenheim II hat sich Handball-Oberligist HSG Rhein-Nahe Bingen um zwei Plätze auf Rang neun, eine Position im sicheren Mittelfeld der Tabelle, verbessert.

Wieder ins richtige Fahrwasser kommen

Fehlerquote minimieren

Statistisch betrachtet hat André Sikora-Schermuly mit den Oberliga-Handballern der HSG Rhein-Nahe als Vertreter von Chefcoach Konrad Bansa eine hundertprozentige Erfolgsquote.

HSG schwinden am Ende die Kräfte

Bingens C-Jugend-Handballer ziehen sich gegen Meister Nieder-Olm achtbar aus der Affäre

Marco Tullius hatte vor diesem Spiel ein bisschen Bammel.

Griff an die eigene Nase

Rustikale Abwehrarbeit Bingens Strahinja Vucetic (rechts) versucht, den Saulheimer Christoph Kreisel beim Wurf zu stören. HSG-Kreisläufer Martin Schieke beobachtet die Szene. - Foto: Axel SchmitzDerby-Niederlage in Saulheim

Die Sache mit der Lotterie hatte das Unparteiischen-Gespann irgendwie falsch verstanden.

HSG II beim Schlusslicht in Worms

HSG II soll gegen das Schlusslicht Reaktion zeigen

Drei Spiele in Serie hat die Oberliga-Reserve der HSG Rhein-Nahe Bingen in der Handball-Rheinhessenliga verloren.

HSG muss improvisieren

Im Derby gegen Saulheim ist für Binges Stefan Corazolla (Mitte) Durchsetzungesvermögen gefragt. - Foto: Edgar DaudistelZum Derby nach Saulheim

Denk‘ ich an Saulheim in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht. Ganz so krass würde das Konrad Bansa, Trainer des Handball-Oberligisten HSG Rhein-Nahe, in Anlehnung an den Dichterfürsten Heinrich Heine zwar nicht ausdrücken, aber irgendwie ähnlich.

Binger wähnen sich beim Ringen

Oberliga-C-Jugend der HSG Rhein-Nahe verlieren bei überhart spielenden Zweibrückern 17:23

Manchmal wähnt man sich bei der falschen Sportart. So erging es Trainer Marco Tullius und den C-Jugend-Handballern der HSG Rhein-Nahe Bingen im Oberliga-Spiel beim SV Zweibrücken, in dem die Gäste 17:23 den Kürzeren zogen.