Back to Top

Saulheim bleibt Angstgegner der HSG

Bingens Felix Hemmes zieht aus dem Rückraum ab. In der Abwehr die Saulheimer Benjamin Venter (li.) und Christoph Bach. - Foto: WaidnerBinger 27:30-Heimniederlage im Oberliga-Derby / Konrads Tore und gute Abwehrarbeit Basis des Erfolgs

„Derbysieger, Derbysieger“, schallte es durch die Rundsporthalle. Doch nicht die favorisierten Gastgeber der HSG Rhein-Nahe Bingen feierten nach dem rheinhessischen Oberliga-Duell die zwei Punkte.

Rückrunde beginnt gegen die SG Saulheim

Max Grethen kommt nach seiner Verletzungspause wieder zum Einsatz. - Foto: ArchivZum Auftakt der Rückrunde Derby gegen die SG Saulheim

Nach dem misslungenen Jahresauftakt mit der hohen Niederlage gegen den Tabellenzweiten VTZ Saarpfalz wünschen sich die Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen einen besseren Start in die Rückrunde der Oberliga RPS.

Rheinhessenliga Männer im Torrausch

12 Tore steuerte Markus Sieben zum Kantersieg der HSG II gegen den TV Nieder-Olm II bei. - Foto: privatKantersieg der Rheinhessenliga Männer

HSG Rhein-Nahe Bingen II – TV Nieder-Olm II 51:22 (24:7).

Zur Tabellenspitze fehlt noch ein gutes Stück

Kai Diehl ist ein sicherer Schütze vom Siebenmeterpunkt. - Foto: privatGastgeber ohne Siegchance

Sie haben sich im guten Mittelfeld etabliert. Aber zur absoluten Tabellenspitze der Oberliga RPS fehlt den Handballern der HSG Rhein-Nahe Bingen noch ein gutes Stück.

Start mit letztem Spiel der Hinrunde

„Aushilfsspieler“ Tim Michel findet sich immer besser im HSG-Spiel ein und hilft damit, die Ausfälle zu kompensieren. - Foto: Dirk WaidnerHSG Rhein-Nahe Bingen erwartet am Sonntag den Tabellenzweiten VTZ Saarpfalz

Der Jahresauftakt in der Oberliga RPS der Handballer ist zugleich der Abschluss der Hinrunde. Für die HSG Rhein-Nahe Bingen steht dabei ein schweres Heimspiel gegen den VTZ Saarpfalz auf dem Programm.

Bansa sagt für nächste Saison zu

Vertrag verlängert: Trainer Konrad Bansa gibt bei Handball-Oberligist HSG Rhein-Nahe Bingen weiter den Ton an. - Archivfoto: Dirk WaidnerFreude bei HSG Rhein-Nahe, die sich auf den Start nach der Winterpause vorbereitet

Mit einem Trainingslager und einer guten Nachricht eröffneten die Oberliga-Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen das neue Jahr.

HSG Rhein-Nahe auf Kurs

In doppelter Funktion: Andreas Bollenbach (Dritter von links) ist Erster Vorsitzender der HSG Rhein-Nahe Bingen und derzeit auch als Coach der zweiten Herren-Mannschaft im Einsatz.	- Foto: Dirk WaidnerVorsitzender Andreas Bollenbach zieht eine durchweg positive sportliche Bilanz

Es läuft das Jahr eins in der Geschichte der Handball-Sportgemeinschaft Rhein-Nahe Bingen.

Rhein-Nahe II wollte den Derby-Erfolg

Markus Sieben verhalf mit 11 Treffern seiner Mannschaft zum Erfolg. - Foto: ArchivHSC Ingelheim – HSG Rhein-Nahe Bingen II 26:33 (13:15).

Für den enttäuschten Ingelheimer Trainer Markus Schäfer war die Geschichte des Derbys schnell erzählt: „Das Spiel wurde von meiner Mannschaft von den Emotionen her gesehen nicht angenommen.

Wenig clever aber stoisch ruhig

Kai Diehl war mit 10 Treffern der erfolgreichste Torschütze der HSG. Foto: ArchivOberligist HSG Rhein-Nahe Bingen zeigt beim 27:26-Sieg in Osthofen zwei Gesichter

Mit Ach und Krach landeten die Handballer der HSG Rhein-Nahe Bingen in der Oberliga RPS den angepeilten Abschlusssieg für das Jahr 2017. Beim Aufsteiger und Tabellenletzten TG Osthofen gewannen die Binger nach hartem Kampf mit sich selbst, dem Gegner und den Schiedsrichtern knapp mit 27:26 (15:12).